Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Zone of the Enders: Das Dragonball Z der Mech-Fans - Leser-Test von thePan

    Zone of the Enders: Das Dragonball Z der Mech-Fans - Leser-Test von thePan Wer kennt es nicht: Das neue 128megabyte Video von "Zone of the Enders: the second runner"! Reihenweise bleiben den Leuten, die es sehen, die Münder offen stehen, doch die meisten wissen gar nicht, dass es zu dem Game einen ersten Tei gibt, der die Vorgeschichte zum Thema hat; eben "Zone of the Enders", ein genial schnelles Ps2 Action-Mech spiel, das Flug- und Beat'mUp-elemte in sich vereint.

    Sory:
    Die Story stammt aus der Feder des Regisseurs und Produzenten von "Metal Gear Solid" und wird dementsprechend cinematisch in Szene gesetzt: der Spieler schlüpft in die Rolle des jungen Leo, dessen Heimat-kolonie von Erd-streitkräften angegriffen wird. Auf seiner Flucht, kommt er in einen unterirdischen Hangar, in dem er den riesigen Mech (bzw. "Orbital Frame") "Jehuty" entdeckt. Und wie es der Zufall so will, wird er der neue Pilot dieser Kampfmaschine, die der eigentliche Grund für den Angriff auf seine Heimatwelt ist...
    Leo muss nun, um Jehuty zu einem im Orbit stationierten Transporter zu bringen, eine von Feinden besetzte Stadt durchqueren, gegnerische Mechs zu dutzenden zu Brei respektive Altmetall verarbeiten, Bossgegnern die glänzenden Metallrüstungen zerdeppern, und allerhand philosophisches (und teils sogar interessantes) Gequatsche über Respekt vor dem Leben, Liebe und Treue über sich ergehen lassen. Jeder der Metal Gear Solid gemocht hat, wird sich also auch hier heimisch fühlen, die At, osphäre wird unheimlich gut aufgebaut, und verdichtet sich im Laufe des Abenteuers zunehmend. Anlass zur Kritik gibt es aber trotzdem:
    Denn erstens ist der Hauptcharakter, Leo, wie bereits Eingangs erwähnt, noch ein kleiner Junge, weswegen sein Auftreten und sein kindisches Herumgejammere einigen Leuten etwas auf den Geist gehen könnte, und
    zweitens kommt die Story nach einem fulminanten Auftakt leider kurzzeiti getwas in den Hintergrund. Zudem hat man bereits nach etwa 10 stunden den Abspann vor sich, und ärgert sich, dass jetzt, gerade wo die Story wieder spannend werden würde, die Handlung endet; den Endboss "Anubis" wird man erst im Nachfolger, "Z. O. E: the second runner" gegenüber treten dürfen...

    Gameplay:
    Wie gesagt steuert der Spieler einen Mech, "Jehuty", der sich mit einem Jetpack durch die Kampfarreale bewegt, und sich mit Schuss- und Nahkampf-waffen, durch die ebenfalls fliegen Gegnerhorden metzelt. Die Steuerung wurde bravurös gelöst: mit dem linken Stick kann man den Mech vor, zurück und seitlich bewegen, wurde ein Gegner via lock-on aufgeschaltet, kann man zudem um ihn herumstrafen. Via "X-" und "Dreiecks-Taste" kann man die Flüghöhe ändern, mit den Schultertasten Boosts, den Lock-on oder die Verteidigung aktivieren. Mit den "Kreis-" und "Quadrat-Tasten" werden schlussendlich die Primären- bzw Sekundären- Waffensysteme eingesetzt, wobei das Programm selbstständig -je nach Entfernung- zwischen Schwertangriff und Lasersalve wählt.
    Das Spielgefühl dabei ist einmalig, und oft fühte ich mich sogar ein bisschen an "Dragonball Z" erinnert (an die Serie, nicht an die games!!! ) nur dass man hier meist mit mehreren Feinden gleichzeitig konfrontiert ist. Die verhalten sich niemlas unfair, die richtige Taktik vorrausgesetzt, und bewegen sich auf festgelgten Bahnen durch die Levels, bis sie bei Kontakt mit dem Spieler in den Angriffsmodus wechseln.
    Es gibt eine Art Übersichtskarte, von der aus man die einzelnen Bezirke der Stadt, in der Z. O. E spielt, betreten kann. Diese werden dann extra geladen, und sind relativ kleine, von unsichtbaren Mauern begrentze Areale, vollgestopft mit zerstörbaren Objekten und Häusern. Hin und wieder fodern auch bildschirmfüllende Bosse (4 an der Zahl) den Spieler zum Duell, wobei hier der Schwierigkeitsgrad fast schon zu einfach ist. In den Levels selbst, sind die Gegner teilweise aber eine grosse Herausforderung.
    Das einzige (teils schon oben angedeutete) Manko: das Game ist zu KURZ! schon nach 10 Spielstunden flimmer der Abspann über den Bildschirm, obwohl der Spieler eigentlich da dann den eigentlichen Anfang des Spiels erwarten würde...
    Zumindest kann man das Game noch auf einem höheren Schwierigkeitsgrad durchspielen, oder sich mit einem Freund im 2-Spieler Dathmatch fulminant die Raketen und Schwerter um die Ohren hauen.

    Technik:
    Die Grafik ist technisch top, blitzschnell und (fast) bar jeglicher Treppenbildung oder Grafikfehler. Auch die Effekte sind allererste Sahne, nur wenn man den Trailer zum Nachfolger (Z. O. E: the second runner) gesehen hat, ist man ein kleines bisschen entäuscht. Auch der sound ist recht gut gelungen, und fügt sich gut ins gesamt Bild ein, ledlich die Stimme (englische Sprachausgabe+deutschen Untertitel) von Leo ist etwas unglücklich gwählt, passt so aber wenigstens zu seinem leicht unsympathischen Charakter.

    Fazit:
    Z. O. E. ist ein wirklich grossaritges Spiel, die Kämpfe sind spannend, schnell und actiongeladen. Nur die geringe Spieldauer, und der etwas seltsame, weil ziemlich uncoole, Hauptcharakter trüben etwas den gesamt Eindruck. Für alle, die den Trailer zu "Z. O E: the 2nd runner" gesehen haben, und davon genauso beigeistert wie ich waren, ist das spiel definitv ein Muss- genauso aber auch für jeden, der auf schnelle stylische Action ala "Devil May Cry" steht. D
    enn eines ist klar: Zone of the Enders. ROCKT!!!

    Negative Aspekte:
    lahmer Hauptcharakter

    Positive Aspekte:
    gameplay - so cool und stylisch hat sich kein game seit "Devil May Cry"mehr angefühlt

    Infos zur Spielzeit:
    thePan hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Zone of the Enders

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: thePan
    8.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
997916
Zone of the Enders
Zone of the Enders: Das Dragonball Z der Mech-Fans - Leser-Test von thePan
http://www.gamezone.de/Zone-of-the-Enders-Spiel-43912/Lesertests/Zone-of-the-Enders-Das-Dragonball-Z-der-Mech-Fans-Leser-Test-von-thePan-997916/
11.02.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/5558zoe003.jpg
lesertests