Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • gamescom 2009: Köln stellt Konzept vor

    Noch etwas weniger als zwei Monate, dann öffnet die gamescom 2009 erstmals in Köln vom 19. bis 23. August in Köln ihre Pforten. Grund genug für die Kölnmesse GmbH nach nunmehr 16 Monaten Vorbereitungszeit und einer ersten Präsentation in Berlin das Konzept der Fachmesse gamescom der internationalen Presse in Köln vorzustellen.

    Geladen hatten zu der Pressekonferenz im Messehochhaus die Kölnmesse zusammen mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftwar (BIU). Der Verband und fast alle seine Mitglieder waren seinerzeit maßgeblich am Umzug von Leipzig nach Köln beteiligt, einer "modernen Medienstadt, die unter anderem Electronic Arts und Microsoft beherbergt" (beide BIU-Mitglied). Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbandes, eröffnete die internationale Pressekonferenz, die von Dolmetschern live vor Ort in mehrere Sprachen übersetzt wurde und machte gleich zu Beginn klar, dass mit der gamescom ein "neues Zeitalter der Messen in Deutschland" eingeleitet werde. Man wird, so Wolters, mit dieser Premiere der Messe ein neues Level von Messen erreichen, egal ob für Fachbesucher oder Privatleute. Die Spielewirtschaft werde, allen Wirtschaftskrisen zum Trotze, in der Zukunft weiter steigen und auch von der Messe in Köln werden im August ganz gezielt Impulse von Köln ausgehen.


    Oliver P. Kuhrt von der Kölnmesse GmbH ging in seinem Vortrag auf die Messe selbst ein. 16 Monate sei nun intensiv gearbeitet und vorbereitet worden um Action und Entertainment nach Köln zu bringen. Auf insgesamt 120.000 qm Fläche werden die bisher mehr als 300 Aussteller die Möglichkeit haben, ihre Produkte den Fachbesuchern und dem Publikum vorzustellen. Laut Kuhrt habe sich die gamescom bereits jetzt international aufgestellt, 40% der angemeldeten Aussteller seien aus dem Ausland. Wichtig war dem Messeleiter die Tatsache, dass Köln mit seinen drei nahe gelegenen Flughäfen "auch aus Übersee ohne Umsteigen erreichbar ist". Präsentiert werden die Spiele letztlich in vier Hallen für das Publikum sowie zwei zusätzlichen Hallen, die als Business-Area konzeptioniert sind. Besucher werden ausserdem an zahlreichen "gaming zones", die auf dem ganzen Gelände verteilt sein werden, die Möglichkeit haben, bei Spielen zu entspannen. Daneben organisiert die Messe aber auch noch weitere Veranstaltungen, die in ganz Köln stattfinden werden. Die größte ist wohl das Eröffnungskonzert, auf dem die Toten Hosen zusammen mit Ska-P und den Ohrbooten auftreten werden. Daneben gibt es einen Cosplay Weltrekordversuch sowie eine Eltern-LAN, die in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet wird. Auf der "gamesCompetence" wird der Fokus beim Jugendschutz liegen, Pädagogen, Lehrer aber auch Eltern können sich dort über Spiele informieren und in Seminaren und Workshops noch einiges lernen. Erstmals soll ausserdem ein gamescom congress stattfinden, welcher als thematisches Highlight ein politisches Spitzengespräch gleich zu Beginn bietet. Soziales Zusammenleben wird natürlich auch im Mittelpunkt stehen und, so wie bisher wird ein gamescomCamp organisiert auf dem Spieler zusammen Zelten und auch sportlich aktiv werden können. Dazu wird natürlich auch über berufe und Ausbildungen in der Gamesbranche in halle 8 referiert und auch Case-Modder dürfen sich auf ein Turnier einstellen.

    Messetermine und Öffnungszeiten zur gamescom 2009

    Den Vergleich mit Leipzig scheuen die Veranstalter laut eigener Aussage nicht, auf die Frage, ob man denn ein Wachstum auf Seiten der Besucher erwartet beantworteten die Kölner aber eher bodenständig. "Mit dem Ziel 200000 +X dürfen wir durchaus optimistisch sein, ungern würden wir uns aber bereits jetzt auf eine Zahl festlegen," so Franko Fischer von der Kölnmesse. 1:1 möchte man sich auch nicht mit Leipzig vergleichen, die wirtschaftliche Krise erlaube dies auch gar nicht, da der ein oder andere Anbieter der letztes Jahr noch erfolgreich auf der Games Convention ausgestellt hat, dieses Jahr gar nicht mehr existiere. Mit Blick auf den Konsumenten versprach Olaf Wolters aber, dass die "großen Player" aber als BIU-Mitglied geschlossen auf der gamescom auftreten werden und damit natürlich auch einen großen Relevanzbereich abdecken.

    Rahmenprogramm der Pressekonferenz

    Zeitgleich zur Pressekonferenz fand in Köln in den letzten Tagen das medienforum.NRW statt, dass sich auch mit dem Thema Videospiele beschäftigte und in einer Session die Zukunft von Games-TV erörterte. Seit 1989 findet das medienforum.nrw einmal jährlich statt, zunächst 1989 in Dortmund, seitdem in Köln. Ein Ziel des medienforum.nrw ist es, das Profil Nordrhein-Westfalens als Medienstandort zu schärfen. Auch fand Dienstagabend die feierliche Verleihung des LARA-Awards in Köln statt, einem der bedeutendsten Spielepreise Deutschlands. Hierfür angereist war beispielsweise Alexey Pajitnov, Videospielpionier und Erfinder von Tetris, mit dem die Kölnmesse am Abend der Pressekonferenz ein Essen zusammen mit der internationalen Presse organisiert hatte.

    Quelle: [url=www.gamezone.de]www.gamezone.de[/url]

  • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von cosowi
    Ich wünsche Köln wirklich alles gute und werde dort sicherlich vorbeischauen.Leider fehlen eben einige Firmen die mir…
    Von Grifter
    Mensch, kaum ein wirklicher Beitrag im sinne von "köln pfui, leipzig hui" bisher *g* Ich denke, es wird eine…
    Von RIPchen
    Also von einigen weiß ich es schon. Und Business Area muss ja nicht gleich heißen, dass es etwas schlechtes ist;)…
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von cosowi
        Ich wünsche Köln wirklich alles gute und werde dort sicherlich vorbeischauen.
        Leider fehlen eben einige Firmen die mir am Herzen liegen und im besonderen ein Bereich zur Videospielkultur und History. So etwas wird es in Köln nicht geben. Als alter Hase liebe ich so etwas.
      • Von Grifter
        Mensch, kaum ein wirklicher Beitrag im sinne von "köln pfui, leipzig hui" bisher *g* Ich denke, es wird eine intressante Messe, wenn Köln nich so weit weg wäre, würd ich ggf. sogar selbst hingehen... den Charme von Leipzig wird es wohl nicht einfangen können, jedoch die ausmaße auf jeden fall (bzw. eher…
      • Von RIPchen ehemaliger Redakteur
        Also von einigen weiß ich es schon. Und Business Area muss ja nicht gleich heißen, dass es etwas schlechtes ist;) Immerhin finden dort die wichtigen Präsentationen und Interviews statt*hehe*
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1018893
gamescom
gamescom 2009: Köln stellt Konzept vor
Noch etwas weniger als zwei Monate, dann öffnet die gamescom 2009 erstmals in Köln vom 19. bis 23. August in Köln ihre Pforten. Grund genug für die Kölnmesse GmbH nach nunmehr 16 Monaten Vorbereitungszeit und einer ersten Präsentation in Berlin das Konzept der Fachmesse gamescom der internationalen Presse in Köln vorzustellen.
http://www.gamezone.de/gamescom-Event-238739/News/gamescom-2009-Koeln-stellt-Konzept-vor-1018893/
25.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/06/gsc_auf_120820171901.jpg
news